XTSyncServer

Navigation:  Synchronisation mit Xpert-Timer  >

XTSyncServer

Previous pageReturn to chapter overviewNext page

 

netzwerkaufbau_xtsyncserver

Hier sehen Sie einen typischen Netzwerkaufbau unter Einsatz des XTSyncServers. Der XTSyncServer ist immer notwendig, wenn Daten über das Internet oder von Android zu Windows übertragen werden. Der XTSyncServer ist nicht nötig, wenn Daten über WLAN oder LAN von Windows zu Windows übertragen werden.

 

Ihre Mitarbeiter sind ständig im Außendienst unterwegs?

Perfekt! Die erfassten Daten können jetzt von unterwegs über das Internet direkt mit der zentralen Datenbank im Unternehmen synchronisiert werden. Ein VPN Tunnel ist somit nicht mehr nötig.

 

Wie erfolgt der Datenaustausch?

Vom XTSyncServer (http://download.xpertdesign.de/XTInstSyncserver.exe) werden die Daten aus dem Internet über den Router in Empfang genommen.

Der XTSyncServer kann dabei als Dienst oder als .exe gestartet werden. In Unternehmen mit einer Serverstruktur empfehlen wir den Einsatz als Dienst auf dem Server, da damit zu jeder Zeit der Datenaustausch ermöglicht wird.

 

Wo wird entschieden auf welche Art synchronisiert wird?

Bei der Synchronisation von Windows zu Windows:
Wird eine Synchronisationsdatei erstellt und auf dem Laptop des Mitarbeiters aktiviert, hat dieser die Möglichkeit die Daten über den Menüpunkt "Programm" -> "Datenbank synchronisieren" auszutauschen. In dem Synchronisationsdialog kann dann ausgewählt werden, ob über den XTSyncServer oder über die direkte Datenbankverbindung (LAN oder per VPN) synchronisiert werden soll.

Bei der Synchronisation von Android zu Windows:

In diesem Fall ist immer der Weg über den XTSyncServer nötig.

 

Was wird benötigt um den XTSyncServer einzusetzen?

Um die Synchronisation über das Internet zu nutzen benötigen Sie immer den XTSyncServer. Zusätzlich müssen Sie über eine fixe IP-Adresse verfügen, über die der XTSyncServer von den mobilen Geräten angesprochen wird.