XTSyncServer - Desktop, bzw. kein Server

Navigation:  Synchronisation mit Xpert-Timer  > XTSyncServer >

XTSyncServer - Desktop, bzw. kein Server

Previous pageReturn to chapter overviewNext page

Mit der Desktopvariante, bzw. beim Einsatz keines dauerhaft laufenden Servers, können Sie Ihre Daten über das Internet mit der XTSyncServer.exe austauschen. In der Installationsroutine des SyncServers bekommen Sie die Auswahl, ob Sie mit einem Dienst oder mit der Desktopversion (XTSyncServer.exe) arbeiten möchten.

install_4

Der XTSyncServer in der Desktopvariante dient dazu, schnell den Zugriff zur Synchronisation zuzulassen. In Unternehmen mit mehreren Mitarbeitern und einer Serverumgebung empfehlen wir den Einsatz des XTSyncServer Dienstes (XTWebServiceContol.exe). Mit Hilfe dieses Programms können Sie einen Dienst erstellen, der im Hintergrund läuft und die Synchronisation über das Internet erlaubt.

Der XTSyncServer als Desktopvariante wird gerne eingesetzt, wenn es sich um Einzelplatzanwender oder kleine Unternehmen bis drei Mitarbeiter handelt und die Synchronisation zeitlich abgesprochen wird. So muss die XTSyncServer.exe gestartet werden, wenn die Synchronisation erfolgen soll. Meist kommt diese Einsatzweise bei Peer-to-Peer Netzwerken vor.

Im nächsten Schritt starten Sie die XTSyncServer.exe. (Ehemaliger Name: XTWebserver.exe)

datei_view_xtwebserver

Die Konfiguration ist die selbe wie beim XTSyncServer als Dienst. Einzig die Oberfläche zum Start des SyncServers ist etwas unterschiedlich.

"Logging aktiv" sollte nur in Ausnahmenfällen gesetzt sein. Damit können Sie die bei auftretenden Verbindungsproblemen die Fehlerquelle analysieren. Die Einstellung verlangsamt die Kommunikation zwischen Client und Server erheblich und sollte daher nur im Problemfall gesetzt werden.

In der Konfiguration werden die Verbindungsdaten eingegeben:

sync_server_desktop