FAQ

Navigation:  Synchronisation mit Xpert-Timer  >

FAQ

Previous pageReturn to chapter overviewNext page

1.Welche Schritte muss ich im Überblick durchgehen um die Synchronisation mit Android Smartphone/Tablet zu aktivieren?

2.Soll ich die SyncServer.exe oder den SyncServer-Dienst nutzen?

3.Ist die Synchronisation über das Internet sicher?

4.Muss ich die Synchronisationslizenz irgendwo einspielen?

5.Ist zwingend eine Internetverbindung nötig?

6.Ich erhalten den Fehler "Socket kann nicht gebunden werden".

7.Mein Mobilgerät meldet immer "Server nicht erreichbar".

Welche Schritte muss ich im Überblick durchgehen um die Synchronisation mit Android Smartphone/Tablet zu aktivieren?

Die Installationsanleitung finden Sie im Handbuch unter: http://handbuch.xperttimer.de/mobil/synchronise_with_pro_version.htm

1.Xpert-Timer Pro: http://download.xpertdesign.de/XTInstDE.exe

2.XTSyncServer: http://download.xpertdesign.de/XTSyncserver.exe

3.Konfigurieren Sie den XTSyncServer. Sie finden alle Informationen dazu im oben angegebenen Handbuchlink.

4.Kaufen Sie die Android App bei Google Play.

5.Aktivieren Sie die Synchronisation mit der Sync-ID die Sie in der Pro/Enterprise Version vergeben haben.

6.Konfigurieren Sie den Datenaustausch in der Xpert-Timer Android App.

Soll ich die XTSyncServer.exe oder den XTSyncServer-Dienst nutzen?

Wenn Sie in der Einzelbenutzerversion arbeiten und die Daten eigentlich nur synchronisieren wenn Sie wieder im Büro sind, dann reicht Ihnen die XTSyncServer.exe (XTWebserver.exe), da Sie diese dann einfach vor der Synchronisation ausführen.

Möchten Sie auch von unterwegs die Daten an Ihre zentrale Datenbank senden, sollten Sie den Dienst auf einem Windows Rechner installieren, der immer läuft. Damit haben Sie stetigen Zugriff auf Ihre Datenbank.

Ist die Synchronisation über das Internet sicher?

Es ist immer eine Frage der Einrichtung. Wenn Sie Ihre offenen Ports über Benutzername und Kennwort sichern, sollte kein fremder Zugriff von außen erfolgen. Lassen Sie das System von einem Fachmann einrichten.

Muss ich die Synchronisationsdatei irgendwo einspielen?

Nein, die Synchronisationsdatei benötigen Sie nur zur Aktivierung eines Laptops. Für die Synchronisation zwischen Xpert-Timer Pro/Enterprise und Xpert-Timer Mobil benötigen Sie lediglich den Activation Code. Sie können die Synchronisationsdatei also nach Erstellung wieder löschen.

Ist zwingend eine Internetverbindung nötig?

Nein. Sie können die Daten vom Xpert-Timer Mobil auch im lokalen Netzwerk über den XTSyncServer in die lokale Datenbank schreiben. Es Kommunikation muss nicht zwingend über das Internet erfolgen. Natürlich muss sich zum Austausch der Daten das mobile Gerät dann im lokalen Netzwerk aufhalten.

Ich erhalten den Fehler "Socket kann nicht gebunden werden".

Das bedeutet, dass bereits einen XTSyncServer Dienst im Hintergrund läuft. Prüfen Sie die XTSyncServer.exe (XTWebserver.exe) sowie die XTWebServiceControl.exe. Nur eine von beiden kann einen gestarteten Dienst nutzen.

Mein Mobilgerät meldet immer "Server nicht erreichbar".

Sollten Sie diese Meldung bekommen, gehen Sie bitte folgende Schritte durch. Sie müssen jeden einzelnen Punkt mit "Ja" beantworten, um die Fehler in der Verbindungskette zu finden.

Versuchen Sie erst die lokale Verbindung herzustellen, bevor Sie versuchen von extern auf Ihre Daten zuzugreifen!

1.) Der XTSyncServer läuft (zum Test nutzen Sie am besten die XTSyncServer.exe).

2.) Der XTSynServer ist in Ihrer Firewall bekannt.

3.) Sie können über den Browser Ihres Windows Pcs auf den SyncServer zugreifen indem Sie die lokale IP Adresse (wird im XTSyncServer angezeigt), in der Adresszeile eingeben, gefolgt von dem Port. Als Beispiel: http://192.168.11.24:8090 Sie erhalten einen Anmeldedialog.

anmeldedialog

Damit wissen Sie, dass Sie die Verbindung zum XTSyncServer korrekt herstellen können.

4.) Geben Sie jetzt genau die gleiche Adresse an Ihrem Android Gerät im Browser ein (z.B. Safari-Browser). Auch hier müssen Sie den Login-Dialog erhalten. Wenn nicht, ist Ihr Androidgerät entweder noch nicht im lokalen Netzwerk bekannt, also dessen IP Adresse beginnt nicht wie in unserem Beispiel mit 192.168.xx.xx Sie müssen in Ihrem Router das Androidgerät als lokales Gerät aufnehmen.

5.) Prüfen Sie Ihre Firewall. Der Port 8090 muss im PortForwarding auf den Rechner gerichtet sein, auf dem der XTSyncServer läuft. In unserem Fall 192.168.11.34.

4.) Loggen Sie sich jetzt auf Ihrem Windows Browser mit Ihrem Benutzernamen und Passwort ein, welches Sie am XTSyncServer im Reiter "Konfiguration" vergeben haben. Haben Sie die Daten richtig eingegeben wird nur eine Zeile "Errortext" geliefert.

errortext

Stimmen die Login Daten nicht, prüfen Sie diese bitte in Ihrem XTSyncServer im Bereich Konfiguration.

5.) Sobald Sie sich mit Ihren LoginDaten anmelden konnten und dies auch vom Browser auf dem mobilen Gerät funktioniert, geben Sie genau diese Daten in den Synchronisationseinstellungen Ihrer Xpert-Timer Mobil App ein. Dann sollte auch die Verbindung klappen.